Logo
NEWSLETTER
 

Hinschauen - und wegschauen (Neu)

Kogi-02


Möglicherweise erhalten Sie diesen Newsletter doppelt, da wir Serverproblem hatten und ein Großteil der Empfänger nicht rausgingen. Sorry!


 Inhalt:

  • Freikarten
  • Buchverlosung
  • Neuigkeiten

 Liebe Freunde der Kogi und des guten Kaffees,

Themen für Newsletter kommen bei mir immer sehr spontan - oder besser gesagt, ich stolpere über ein Thema und nehme das zum Anlass, einen Newsletter zu schreiben. Im Urlaub habe ich zwei Bücher gelesen: "Das befremdliche Überleben des Neoliberalismus" von Colin Crouch. Wer verstehen will, wie es zur Krise der Finanzmärkte kam, warum die Spanne zwischen Arm und Reich dramatisch wächst und welche Kräfte unsere Demokratie gefährden, der muss dieses Buch lesen. Was ein wenig fehlt, sind die ökologischen Aspekte des Neoliberalismus, da kam das zweite Buch, was ich mit hatte, gerade recht. Das zweite Buch ist "Die Entscheidung Kapitalismus versus Klima" von Naomi Klein. Letzteres ist angesichts seiner drastischen Aussagen und Thesen zur Unvereinbarkeit unseres Wirtschaftssystems und der Verhinderung der Erderwärmung sicher bewegender und in Teilen auch sehr beängstigend. 

Von mir gekürztes Zitat zum Umgang mit der anstehenden Klimakatastrophe:

Wir schauen nicht hin. Oder wir schauen hin und meinen, dass sich dies durch den technischen Fortschritt schon lösen wird - und schauen wieder weg. Das wird schon jemand machen... Oder wir schauen hin, sagen uns aber, wir können nichts tun, außer uns auf uns selbst zu konzentrieren und in unserer kleinen Welt Dinge zu verändern. Wir meditieren, kaufen auf Bauernmärkten ein, essen vegetarisch und manchmal sogar vegan, schaffen unser Auto ab. Wir unternehmen jedoch keinen Versuch, das System zu ändern, das die Krise unausweichlich macht. Oder wir schauen hin - schauen wirklich hin -, und scheinen dann alles wieder zu vergessen. Denken ab und zu daran und vergessen es erneut. Wir pflegen diese merkwürdige Form der ökologischen Ein-Aus-Amnesie...

Naomi Klein ist der Ansicht, dass wir nicht weiter kommen, weil die Maßnahmen, die am besten geeignet sind. die Katasstrophe zu verhindern - und die dem Großteil der Menschheit zugute kommen würde  -, eine extreme Bedrohung für eine elitäre Minderheit darstellen, die unsere Wirtschaft, unsere politischen Prozesse und unsere Medien im Griff hat. Damit meint sie allerdings nicht irgendwelche obskuren Verschwörungstheorien, sondern ganz einfach unser Wirtschaftssystem und seine maßgeblichen Akteure.

Unser Wirtschaftssystem und unser Planetensystem befinden sich miteinander im Krieg.

Unsere Aufgabe ist es, uns neu zu erfinden in einem großartigen Projekt. Diese Zukunft kann viel besser sein als unsere Welt heute. Wir müssen sie nur erdenken und umsetzen. Und unsere Ängste überwinden. Das, was notwendig ist, gleicht einer Revolution. Die Alternative ist, dass der Meeresspiegel steigt, Länder und Großstädte verschwinden, der Flüchtlingsstrom aufgrund von Nahrungsmittelkrisen wächst, Mehrheiten immer weiter an den rechten Rand rücken, wir Mauern um Europa bauen ...

So, jetzt haben wir mal hingeschaut. Und nun? Die Kogi allein können es nicht richten. Es fällt mir ein wenig schwer, mir vorzustellen, wie wir es hinbekommen wollen, eine teils schweigende, teils desinteressierte Mehrheit für derartige Ideen zu bewegen, dass deren Macht so groß wird, dass radikale Veränderungen möglich werden. Na ja, lest das Buch - und vielleicht hat der eine oder andere auch Lust, dazu mal was zu antworten.

Es gibt Zeiten, wo man kleine Fortschritte hinnehmen muss - und es gibt Zeiten, wo man rennen muss wie ein Büffel (Henry Red Cloud). Jetzt ist es Zeit zu rennen! 

Liebe Grüße,

Oliver Driver

PS: Weiter unten gibt es ein Gewinnspiel! Und hier geht´s direkt in den Shop für frisch gerösteten CAFÉ KOGI


 Freikarten für die FAIR FRIENDS-Messe

Wir laden Euch ganz herzlich zu einem Besuch der FAIR FRIENDS vom 01.09. – 03.09.2016 in die Westfalenhallen Dortmund ein! Hier habt Ihr die Gelegenheit, die drei starken Themenwelten Fairer Handel, Gesellschaftliche Verantwortung und Neue Lebensmodelle der FAIR FRIENDS näher kennenzulernen. Deine kostenlose Eintrittskarte erhältst Du hier. Gebe dazu bitte den Gutschein-Code "welcome2016" ein:

https://shop.messe-dortmund.de/fair   oder   https://shop.messe-dortmund.de/fair_english

 Umfangreiche Informationen gibt´s unter www.fair-friends.de

 Wir freuen uns auf Euch und wünschen schon jetzt einen angenehmen Aufenthalt auf der FAIR FRIENDS 2016!


Gewinnt eines von 5 Exemplaren "Der Weg der neun Welten" von Eric Julien!

9Welten

Zeitungen und Fernsehen überfüttern uns mit Abenteuern: wer am schnellsten fährt; wer am tiefsten taucht; wer am höchsten steigt ... Spitzenleistungen, immer wieder Spitzenleistungen! Bei dieser Geschichte handelt es sich einfach nur um ein menschliches Abenteuer, um das, was im Menschen tief verborgene Gefühle und eine gewisse Sehnsucht nach Ursprünglichkeit weckt ... Es ist die Geschichte eines jungen Europäers, den die Kogi-Indianer vor dem sicheren Tod gerettet haben.
Zurückgezogen in der Stille hoher Berge leben die Nachfahren eines einst blühenden Volksstammes, die Kogi-Indianer in der Sierra von Kolumbien (auch Kogui oder Kaggaba genannt). Éric Julien schenkten sie ihr Vertrauen und ihr unschätzbar tiefes Wissen um ein Leben im Einklang mit der Natur und ihren geistigen Kräften. Fast 20 Jahre vor Oliver Driver besuchte er die Kogi und hat mittlerweile in Frankreich zahlreiche Spenden für den Rückkauf von Land gesammelt. (Eric Julien, Der Weg der neun Welten - Die Kogi-Indianer und Ihr Urwissen vom Leben im Einklang mit Himmel und Erde. ISBN:978-3-89060-322-3, Neue Erde Verlag)

Der Neue Erde Verlag stellt dankenswerterweise die Bücher zur Verfügung, die wir hier verlosen. Schaut mal ins Verlagsprogramm, bei Neue Erde gibt es abseits des Esoterikstandards sehr schöne Bücher. Dafür müsst Ihr nur eine kleine Frage beantworten:

Wofür steht das oberste Prinzip der Kogi "Zhigoneshi", nach dem unser Espresso seinen Namen erhalten hat?
Tipp: Im Shop erklären wir die Namen, die wir für unsere Kaffeesorten gewählt haben.

Die Antwort mailt Ihr bitte formlos samt Adresse für den Versand an info@urwaldkaffee.de. Einsendeschluss ist der 10.09.2016.


Perkulator - die schwedische Kaffeemachine

Bialett-Perkolator-Design-10T-1200

Ein Perkolator ist im Prinzip nur eine Kanne mit einem besonderen Innenleben. Das Wasser in der Kanne wird erhitzt. Das kann durch eine externe Hitzequelle oder auch durch eine eingebaute Heizung geschehen. Dadurch entsteht Druck in der Kanne, der das Wasser durch ein Steigrohr von unten nach oben presst. Am Steigrohr ist im oberen Drittel ein runder Metallfilter angebracht, in den das Kaffeemehl gegeben wird. Ein Papierfilter ist ähnlich wie bei einer Bialetti-Herdkanne nicht erforderlich. Das oben aus dem Steigrohr austretene Wasser tröpfelt über einen Wasserverteiler auf das Kaffeepulver und läuft ohne Druck wieder zurück nach unten in die Kanne und vermischt sich dort wieder mit dem Wasser. Je länger der Perkolator zirkuliert, um so intensiver wird die Extraktion. Von der Energiequelle genommen, wird die Extraktion beendet. Als Mahlung ist die ganz normale Filterkaffeemahlung bestens geeignet. 

 Hier findet Ihr den Perkolator bei uns im Shop. Zur Einführung gibt´s bis zum 31.8.2016 10 % Rabatt auf den Perkolator (versandkostenfrei!) mit diesem Gutscheincode: "Perkolator"


Neue Händler

haendler

 In den letzten Wochen konnte wir einige neue Händler und Verkaufsstellen gewinnen. Schaut doch mal auf der Händlerkarte, ob bereits einer in Eurer Nähe ist und Ihr den Kaffee dort direkt probieren und kaufen könnt: 


Impressum + Kontakt

P1080931-a

URWALDKAFFEE GmbH
Oliver Driver, Geschäftsführer
Simrockstr. 29
50823 Köln
info@urwaldkaffee.de

 
* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer und Versandkosten, wenn nicht anders beschrieben
 
Copyright © - Alle Rechte vorbehalten

⇒  Vom Newsletter abmelden
⇒  Newsletter im Browser √∂ffnen